Das Piano


Das Piano

Es herrscht Schweigen, wo nie ein Laut war. Es herrscht Schweigen, wo kein Laut sein darf. Im kalten Grab. Im tiefen, tiefen Meer.


Ada, die seit ihrem sechsten Lebensjahr nicht mehr spricht, wird von ihrem Vater nach Neuseeland verheiratet, mit einem Mann, den sie vorher nie gesehen hat. Als sie dort, am anderen Ende der Welt, mit ihrer kleinen Tochter an Land geht, hat sie neben ihrem Gepäck ihr geliebtes Klavier dabei. Ihr Mann weigertDas Piano 3 sich allerdings, das Instrument durch den Dschungel zu seinem Haus transportieren zu lassen. Ada ist verzweifelt und sinnt auf einen Ausweg. In ihrer Not bittet sie Baines, einen Nachbarn, sie an den Strand zu begleiten, wo man das Klavier zurückgelassen hat. Er willigt ein und wird sich über die Bedeutung der Musik für die stumme Ada klar. Wenig später erwirbt er es im Tausch gegen ein Stück Land, das Adas Mann schon lange begehrt, lässt es in sein Haus bringen und macht Stewart ein Angebot: Ada soll ihn das Das Piano2Klavierspielen lehren. Obwohl sie sich zunächst weigert, willigt sie zum Schluss ein, jedoch stellt sich bald heraus, dass es Baines nicht um das Klavierspielen geht. Er schlägt ihr einen Handel vor: für jedes Mal, da sie ihm eine kleine ‚Gefälligkeit‘ gestatte, wenn sie bei ihm ist, überlässt er ihr eine Taste des Pianos. Auch wenn sie den Mann verabscheut, lässt sie sich darauf ein. Nun sucht sie regelmäßig Baines‘ Hütte auf, und er stellt trotz ihrer äußerlichen Kälte eine immer größere körperliche Nähe zu ihr her. Doch er erkennt, dass er sie mit diesem Handel zur Hure macht und gibt ihr das Klavier vorzeitig zurück. Nun ist es Ada, die zu dem steht, was sie schon längst erkannt hat: sie begehrt diesen Mann, und so kehrt sieDas Piano 5 Kopie zu ihm zurück und schläft mit ihm, gibt ihm das, was sie Stewart immer verweigert hat. Zuletzt mündet das in die vorhersehbare Katastrophe, Adas Tochter, die schon lange eifersüchtig auf die Nähe ihrer Mutter zu diesem fremden Mann ist, führt Stewart zu Baines Hütte. Dieser, außer sich vor Zorn über den Verrat seiner Frau, hackt ihr mit einer Axt einen Finger ab, um ihr ‚die Flügel zu stutzen‘. Doch alles, was er versucht um sie zu halten ist vergeblich, und am Ende lässt er Ada ziehen.
Der Film handelt von Nähe, vom Begehren, von der Freiheit, über sein Leben zu entscheiden und von der Musik als Mittel, all dies auszudrücken. Jane Campion zeigt das in berauschenden Bildern von unvergleichlicher Das Piano 1Schönheit und Michael Nyman hat dazu einen überzeugenden Soundtrack geschrieben. Wer bis dahin nicht nachvollziehen konnte, warum man zur Zeit Viktorias eine unter einem Rock hervorblitzende Fußspitze oder einen Haaransatz erotisch fand, der kann es vielleicht, nachdem er diesen Film gesehen hat. Die Regisseurin lässt jedem der Protagonisten seine Würde, selbst Adas Ehemann wird nicht als tumber Tor, sondern als im Grunde guter Mensch gezeichnet, der sich bemüht, das Beste aus der Situation zu machen, dem aber die Gedanken- und Gefühlswelt seiner Frau verschlossen bleibt. Da ist Ada, hinter deren Schweigen sich ein widerspenstiger Geist verbirgt, die sich nur mit Blicken und Gesten ausdrückt, und die mittels der Musik all ihre verschütteten Gefühle zeigt. Da ist ihre Tochter, die eifersüchtig darauf bedacht ist, ihre Mutter für sich zu behalten und die deshalb ein Bündnis mit ihrem Stiefvater eingeht, weil er nie eine Gefahr für sie darstellte. Und da ist Baines, der sich den einheimischen Maori näher fühlt als der Kultur seines eigenen Volkes, und der durch Ada die Liebe findet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s